Heute hatte ich die Nachkontrolle. Die Operateurin Fr. Dr. Unterhofer ist sehr zufrieden mit meinem Zustand, und der Entwicklung der Narbe.

Sie erklärte mir heute, warum kein Grund zur Sorge bzgl. des Restaneurysmas besteht: dieser kleine Rest befindet sich innerhalb der Schädelbasis, ist also knöchern umgeben. Daher konnte man den Clip nicht so platzieren, daß das Aneurysma komplett entlang der Arterie abgeklemmt wird, aber auch gerade deswegen kann es sich nicht mehr ausdehnen. Das beruhigt mich natürlich.

In einem halben Jahr findet noch eine CT-Angiografie statt, um sicher zu gehen, daß alles in Ordnung ist, wovon zum jetzigen Zeitpunkt auszugehen ist.

 

Also alles gut überstanden.

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok